Veganes Kichererbsencurry

von | 5. August 2023 | Rezepte, Hauptgerichte, Hülsenfrüchte, One-Pot | 4 Kommentare

Kichererbsencurry mit Reis quadratisches Bild

Einfaches und gesundes Curry in Rekordzeit!

Dieses vegane Kichererbsencurry ist ein Standard in meiner Küche und lässt sich nach Herzenslust variieren. Es ist super einfach und schnell zubereitet und bietet eine tolle Möglichkeit Hülsenfrüchte in die Hauptmahlzeit zu integrieren.

Kichererbsen sind reich an pflanzlichem Eiweiß und Ballaststoffen und daher sehr beliebt in der veganen und vegetarischen Küche.
Wer seine Mahlzeiten vorplant, kann getrocknete Kichererbsen am Vortag einweichen und dann selbst kochen. Dieser Vorgang benötigt zwar etwas Zeit, ist jedoch günstiger, umweltschonender und getrocknete Kichererbsen sind oft in Bio-Qualität erhältlich.

kichererbsencurry mit reis

Als Gemüse in dieser Mahlzeit dient uns der Brokkoli – eines der gesündesten Gemüse und ich liebe ihn. Du kannst ihn aber auch durch Blumenkohl, Spinat oder einem anderen Gemüse ersetzen. Ganz nach deinen Wünschen oder was dein Kühlschrank so hergibt.

Wer es gern etwas schärfer mag, kann ein Stück gehackten Ingwer mit den Zwiebeln anbraten oder am Ende etwas Chili hinzugeben. Die cremige Textur wird durch die Zugabe von Kokosmilch erreicht, die dem Curry eine leicht süße Note verleiht.

Tipp

Durch Toppings kannst du jedes Gericht geschmacklich noch ein bisschen aufwerten und eine extra Portion Nährstoffe hinzufügen.

Hier eignen sich wahlweise frische Sprossen (z.B. Brokkolisprossen) oder auch Sesam, Kürbiskerne und gehackte Erdnüsse.

Veganes Kichererbsencurry

Veganes Kichererbsencurry

Katja von entspannt-vegan.de
ein gesundes, aromatisches und veganes Curry mit Kichererbsen und Brokkoli
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht, Hülsenfrüchte, One-Pot
Küche vegan
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Kochtopf
  • 1 Messer
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Kochlöffel

Zutaten
 

  • 1-2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehe
  • 1 EL Öl z.B. Rapsöl
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 400 g Kokosmilch
  • 1 Brokkoli
  • 400 g Kichererbsen vorgekocht
  • 2 TL Curry
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Paprika Rosenscharf
  • 1 TL Cumin (Kreuzkümmel)
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 2 TL Speisestärke bei Bedarf

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • 1-2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehe putzen und kleinschneiden.
  • 1 Brokkoli putzen und in Röschen teilen.
  • Die 400 g Kichererbsen gut abspülen.
  • 2 TL Curry, 1 TL Cumin (Kreuzkümmel) und 1 TL Paprika Rosenscharf abmessen und bereitstellen.

Los gehts

  • 1-2 Zwiebeln und Knoblauch mit 1 EL Öl in einer tiefen Pfanne anbraten. Curry, Paprikapulver und Cumin kurz mit anschwitzen. Anschließend mit 500 ml passierte Tomaten und 400 g Kokosmilch ablöschen und aufkochen lassen.
  • Die Kichererbsen mit dem Brokkoli zur Soße geben und mit 1 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer abschmecken.
  • Ca. 15 Minuten köcheln lassen.
  • Bei Bedarf 2 TL Speisestärke in etwas Wasser anrühren und dazu geben. Wenn das Curry kurz aufgekocht hat und angedickt ist, kann es serviert werden.

Notizen

Zu den meisten Currys passt Reis sehr gut. Auch hier kannst du eine Vollkornvariante wählen. Besonders gut passt meiner Meinung nach hier eine Basmati-Wildreis-Mischung. Man kann das Curry aber auch gut mit Brot (z.B. Naan) oder pur genießen.
Guten Appetit!
aromatisch, einfach, Meal-Prep geeignet, proteinreich, schnell
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

4 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Dieses Hauptgericht schmeckt auch den Kids sehr gut.

    Als One-Pot auch noch super schnell zubereitet und Mealprep geeignet.

    Antworten
    • Hallo Franzi,
      toll dass dir auch die anderen Vorteile zusagen! Entspannt vegan 😉 so soll es sein!
      Am wichtigsten ist aber, dass es dir und auch deiner Familie schmeckt!

      Antworten
  2. 5 Sterne
    Dein veganes Kichererbsencurry ist inzwischen eines meiner Lieblingsgerichte geworden. Es schmeckt nicht nur unheimlich lecker, sondern ist auch so schön vielseitig.

    Antworten
    • Man kann dieses Gericht wirklich gut mit verschiedenen Gemüsearten variieren und ich freue mich sehr, dass dir mein “Grund-” Rezept so gut schmeckt :).

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.
Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper.

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf – herzhaft, gesund und lecker!

Für mich steht im Mittelpunkt meiner Rezepte immer die Botschaft, wie mühelos es sein kann, sich nicht nur vegan, sondern vor allem auch gesund zu ernähren. Ich liebe es, kreativ in meiner Küche zu sein um für mich, aber auch für dich, neue gesunde Rezepte zu kreieren, dabei jedoch auf unnötige Schnörkel und Fertigprodukte zu verzichten.

veganes Chopped Sandwich

veganes Chopped Sandwich

Mit diesem einfachen und gesunden Rezept könnt ihr den Hype um das Vegane Chopped Sandwich in eurer eigenen Küche erleben. Egal, ob ihr euch vegan ernährt oder einfach nur nach einer leckeren und gesunden Mahlzeit sucht, dieses Sandwich ist die perfekte Wahl.

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Dieses Gericht ist nicht nur eine Explosion von Aromen, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Die Kombination von Zitronenbulgur mit Knuspertofu liefert eine ausgewogene Mischung aus Proteinen, Ballaststoffen und essenziellen Nährstoffen.

Porridge mit Heidelbeeren

Porridge mit Heidelbeeren

Dieses Heidelbeer-Porridge ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Genieße es an einem gemütlichen Winterabend, um Körper und Seele zu verwöhnen. Die Kombination aus Heidelbeeren, Haferflocken und Mandeln macht es zu einem echten Superfood-Powerhaus, das dich optimal durch die kalte Jahreszeit begleitet.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de