selbstgemachte Gemüsebrühe

von | 4. November 2023 | Hauptgerichte, Rezepte, Suppen | 0 Kommentare

selbsgemachte Gemüsebrühe

Selbstgemachte Gemüsebrühe – gesund, vegan, nachhaltig und einfach lecker

Der Herbst ist in vollem Gange und während wir uns in warme Decken kuscheln und dampfende Tassen Tee genießen, sollten wir nicht vergessen, uns um unsere Gesundheit zu kümmern. Die dunkle Jahreszeit bringt oft Erkältungen mit sich, aber es gibt einfache Wege, unser Immunsystem zu stärken – einer davon ist diese selbstgemachte Gemüsebrühe. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du deine eigene Brühe herstellst, vollgepackt mit gesundheitlichen Vorteilen und warum gerade Zutaten wie Möhren, Lauch und Sellerie so wertvoll sind.

Warum selbstgemachte Gemüsebrühe so gesund ist

Diese gesunde Basis für Suppen ist ein wahres Geschenk für deine Gesundheit. Hier sind einige der gesundheitlichen Vorteile, die sie bietet:

1. Reich an Nährstoffen

Die Hauptzutaten der DIY Gemüsebrühe in meinem Rezept – Möhren, Lauch, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch und getrocknete Tomaten – sind vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Diese Nährstoffe unterstützen ein starkes Immunsystem und fördern die allgemeine Gesundheit.

2. Natürliche Aromen ohne Zusatzstoffe

Im Gegensatz zu gekauften Brühwürfeln, die oft künstliche Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Zucker enthalten, erhältst du mit diesem veganen Gemüsebrühkonzentrat reine, natürliche Aromen. Die Zutaten sprechen für sich und verleihen deinen Suppen und Eintöpfen einen authentischen Geschmack.
Du hast eine natürliche Brühe ohne Zusatzstoffe in deinem Kühlschrank, von der du dich bedienen kannst, wann immer du magst.

3. Unterstützung für die Verdauung

Die enthaltenen Ballaststoffe in Gemüse wie Möhren und Sellerie können die Verdauung fördern und Magenbeschwerden lindern. Eine gesunde Verdauung ist ein wichtiger Teil deiner Gesundheit ;).

4. Anpassbar an deine Vorlieben

Die Vielseitigkeit von selbstgemachtem Brühkonzentrat ist bemerkenswert. Du kannst die Zutaten und Gewürze nach deinem Geschmack variieren. Dadurch kannst du deine Brühe an individuelle Vorlieben und gesundheitliche Bedürfnisse anpassen.

selbstgemachte Gemüsebrühe

Selbstgemachte Gemüsebrühe: Die Zubereitung

Die Zubereitung für deine Gemüsebrühe ohne Geschmacksverstärker ist wirklich ganz einfach. Hier kommt eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du deine eigene vegane Gemüsebrühpaste herstellen kannst.

Schritt 1: Zutaten vorbereiten

Sammle frisches Gemüse deiner Wahl. Die Kombination aus Möhren, Lauch, Sellerie, Salz, Zwiebeln, Knoblauch und getrockneten Tomaten bildet eine wunderbare Grundlage für deine Gemüsebrühe aus frischen Zutaten. Du kannst auch das Gemüse nach Belieben austauschen und z. B. statt Knollensellerie Stangensellerie oder Petersilienwurzel verwenden.

Schritt 2: Gemüse schneiden

Wasche und schneide das Gemüse in kleine Stücke. Du musst dich nicht kleinlich an das Rezept halten, wichtig ist nur, das Verhältnis von der Gemüsemenge zum Salz im Auge zu behalten.

Schritt 3: Kochen und köcheln lassen

Gib das vorbereitete Gemüse mit Wasser und Salz in einen großen Topf. Bring die Brühe zum Kochen und reduziere dann die Hitze, damit sie sanft köcheln kann. Wenn das Gemüse gar ist kannst du die Kräuter hinzufügen und alles mit einem Pürierstab oder einem Mixer pürieren. 

Schon ist deine selbstgemachte vegane Brühpaste fertig und du kannst sie in sterile Gläser abfüllen. Im Kühlschrank aufbewahrt ist sie sehr lange haltbar und so hast du gesunde, selbstgemachte Brühe auf Vorrat ;).

Wusstest du, dass Brühwürfel oder ein Glas Gemüsebrühe aus dem Supermarkt oft sehr viel Zucker enthält?

Gemüsebrühkonzentrat

Nährstoffe für Gesundheit: Die Power von Möhren, Lauch und Sellerie

Die Gesundheit liegt im Detail – genauer gesagt in den wertvollen Nährstoffen, die in den Hauptzutaten unserer selbstgemachten Gemüsebrühpaste stecken. Lass uns einen genaueren Blick auf die Gesundheitshelden Möhren, Lauch und Sellerie werfen und verstehen, warum sie in deiner Brühe eine so wichtige Rolle spielen.

Möhren: Vitamin-A-Booster und mehr

Möhren sind weit mehr als nur knackiges Gemüse für den Snack zwischendurch. Sie sind reich an Beta-Carotin, einer Vorstufe von Vitamin A (gerade bei veganer Ernährung wichtig), das für unsere Augengesundheit von entscheidender Bedeutung ist. Das in Möhren enthaltene Beta-Carotin unterstützt die Sehkraft und kann das Risiko von Augenkrankheiten verringern.

Aber das ist noch nicht alles. Möhren enthalten auch Vitamin K, das eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung spielt, sowie Ballaststoffe, die die Verdauung fördern. Der hohe Anteil an Antioxidantien in Möhren schützt unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale und stärkt unser Immunsystem. Kurz gesagt, Möhren sind kleine Vitamin-A-Booster, die nicht nur deine Brühe, sondern auch deine Gesundheit aufwerten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Gemüsesorten, hast du mehr von den Inhaltsstoffen deiner Karotte, wenn du sie verarbeitest ;).

Lauch: Das grüne Kraftpaket

Ich liebe Lauch, dabei ist er ein oft unterschätztes Gemüse, das in der Welt der Nährstoffe ein echtes Kraftpaket ist. Er ist reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern und ein Sättigungsgefühl erzeugen, das uns dabei hilft, übermäßiges Essen zu vermeiden.

Lauch enthält auch eine gute Menge an Vitamin C, das unser Immunsystem stärkt und die Kollagenproduktion fördert, was zu gesunder Haut führt. Darüber hinaus bietet Lauch eine beeindruckende Menge an Vitamin K, das zur Knochengesundheit beiträgt.

Ein weiterer Pluspunkt von Lauch ist sein einzigartiger Gehalt an Flavonoiden, die antioxidative Eigenschaften haben. Diese Verbindungen schützen unsere Zellen vor Schäden und sind mit einer geringeren Anfälligkeit für chronische Krankheiten verbunden. Kurz gesagt, Lauch ist ein echtes grünes Kraftpaket, das nicht nur deiner Brühe, sondern auch deinem Körper guttut.
Wir sollten ihn viel öfter nutzen – und das nicht nur in Suppen!

Knollensellerie: Gesundheitsvorteile eines unterschätzten Gemüses

Knollensellerie ist ein Gemüse, das oft im Schatten seines schmackhafteren Verwandten, dem Stangensellerie, steht. Doch lass dich nicht von seinem unscheinbaren Aussehen täuschen – Knollensellerie ist ein echtes Superfood mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen und macht sich nicht nur gut in dieser selbstgemachten Gemüsebrühe, sondern auch in anderen Rezepten.

Knollensellerie ist ein kalorienarmes Gemüse, das reich an Ballaststoffen ist. Er enthält entzündungshemmende Verbindungen, die zur Reduzierung von Entzündungen im Körper beitragen können. Chronische Entzündungen sind mit verschiedenen Gesundheitsproblemen verbunden, daher kann die Aufnahme von entzündungshemmenden Lebensmitteln wie Sellerie dazu beitragen, diese Risiken zu verringern.

Außerdem ist Knollensellerie reich an Antioxidantien wie Vitamin C und Phenolsäuren. Diese Antioxidantien schützen unsere Zellen vor Schäden durch freie Radikale und können dazu beitragen, das Krebsrisiko zu verringern. 

Knollensellerie liefert auch eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralien, darunter Vitamin K, Vitamin B6, Kalium und Folsäure. Diese Nährstoffe sind wichtig für die allgemeine Gesundheit und unterstützen verschiedene Körperfunktionen.

In Kombination mit all den anderen Zutaten wird Knollensellerie zu einem wichtigen Bestandteil unserer selbstgemachten Würzpaste für Suppen, die nicht nur lecker schmeckt, sondern auch deiner Gesundheit zugutekommt. Also schätze die wunderbaren Eigenschaften des Knollenselleries und integriere ihn in deine Ernährung, um die gesundheitlichen Vorzüge zu genießen.

Hast du schon einmal ein Sellerieschnitzel gegessen? So mag ich ihn am liebsten :).

Gesundheit in jedem Schluck

Jetzt verstehen wir, warum Möhren, Lauch und Sellerie in unserer selbstgemachten Gemüsebrühe so wertvoll sind. Sie liefern nicht nur natürliche Aromen, sondern auch eine Fülle von Nährstoffen, die unsere Gesundheit fördern. Und zusätzlich haben wir noch Knoblauch, Zwiebeln, Tomaten und jede Menge Kräuter die weitere wichtige Nährstoffe liefern!
Jeder Schluck deiner Brühe ist also ein kleiner Beitrag zu einem gesünderen Lebensstil, und das schmeckt gleich doppelt so gut.

Gemüse

Zum Schluss möchte ich einen weiteren Vorteil der hausgemachten Gemüsebrühe nicht außer Acht lassen. Sie ist nämlich auch eine nachhaltige Brühe und damit leistest du auch noch einen kleinen Beitrag für die Umwelt. Wir sparen Einwegverpackungen und sie kann dazu beitragen, Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Du kannst all dein Gemüse aus dem Garten verwenden und hast so länger was von ihm.
Die Verwendung von saisonalen und lokalen Zutaten in deiner veganen Brühe unterstützt lokale Landwirte und reduziert den CO2-Fußabdruck deiner Mahlzeiten.

Also wenn ich dich jetzt nicht überzeugt habe, eine gesunde, vegane, zuckerfreie Gemüsebrühe selbst zu kochen, dann weiß ich auch nicht weiter ;).

Gemüsebrühkonzentrat

Konzentrat für Gemüsebrühe

Katja von entspannt-vegan.de
Eine gesunde Gemüsebrühpaste ganz ohne Zucker und Konservierungsstoffe
bisher nicht bewertet
Vorbereitungszeit 15 Minuten
kochen 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Hauptgericht, One-Pot, Suppe
Küche vegan
Portionen 3 Gläser

Kochutensilien

  • 1 Schneidebrett
  • 1 Messer
  • 1 Kochtopf
  • 1 Pürierstab oder Mixer
  • 3 sterile Gläser mit Schraubverschluss

Zutaten
 

  • 3 EL Öl z.B. Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Zwiebeln
  • 150 g Lauch
  • 150 g Möhren
  • 300 g Knollensellerie ca. eine halbe Knolle
  • 65 g getrocknete Tomaten (Snacktomaten)
  • 100 g grobes Meersalz
  • 1 TL Basilikum
  • 1 TL Petersilie gerne auch frische Petersilie nach Geschmack
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Pfeffer
  • 100 ml Wasser

Anleitungen
 

  • 3 Knoblauchzehen, 2 Zwiebeln, 150 g Möhren, 150 g Lauch und 300 g Knollensellerie schälen bzw. putzen
  • Das Gemüse zusammen mit den 65 g getrocknete Tomaten in kleine Würfel schneiden
  • 3 EL Öl in eine Topf geben und das gewürfelte Gemüse 10 Minuten andünsten
  • 100 ml Wasser und 100 g grobes Meersalz hinzufügen und 20 Minuten köcheln lassen
  • 1 TL Basilikum, 1 TL Oregano, 1 TL Pfeffer und 1 TL Petersilie hinzufügen und unterrühren
  • Alles mit einem Pürierstab oder einem Mixer pürieren
  • Die heiße Gemüsebrühpaste in sterile Gläser abfüllen und schnell verschließen. Kopfüber auf ein Handtuch stellen und abkühlen lassen. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Notizen

Du kannst beim Gemüse variieren, je nach dem was du gerne magst oder dein Gemüsebeet hergibt. Behalte nur das Verhältnis vom Gemüse zum Salz grob im Auge.
Noch besser sind natürlich frische Kräuter wie ein Bund Petersilie.
Du kannst ca. einen Esslöffel auf einen Liter Wasser verwenden. Probiere aus, wie intensiv du den Geschmack haben möchtest. So kannst du deine selbstgemachte Brühe ohne Hefe oder Zucker für jedes Rezept und jede Suppe verwenden.
Guten Appetit!
aromatisch, einfach, gesund, Meal-Prep geeignet, nährstoffreich, vegan
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.
Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper.

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf – herzhaft, gesund und lecker!

Für mich steht im Mittelpunkt meiner Rezepte immer die Botschaft, wie mühelos es sein kann, sich nicht nur vegan, sondern vor allem auch gesund zu ernähren. Ich liebe es, kreativ in meiner Küche zu sein um für mich, aber auch für dich, neue gesunde Rezepte zu kreieren, dabei jedoch auf unnötige Schnörkel und Fertigprodukte zu verzichten.

veganes Chopped Sandwich

veganes Chopped Sandwich

Mit diesem einfachen und gesunden Rezept könnt ihr den Hype um das Vegane Chopped Sandwich in eurer eigenen Küche erleben. Egal, ob ihr euch vegan ernährt oder einfach nur nach einer leckeren und gesunden Mahlzeit sucht, dieses Sandwich ist die perfekte Wahl.

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Dieses Gericht ist nicht nur eine Explosion von Aromen, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Die Kombination von Zitronenbulgur mit Knuspertofu liefert eine ausgewogene Mischung aus Proteinen, Ballaststoffen und essenziellen Nährstoffen.

Porridge mit Heidelbeeren

Porridge mit Heidelbeeren

Dieses Heidelbeer-Porridge ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Genieße es an einem gemütlichen Winterabend, um Körper und Seele zu verwöhnen. Die Kombination aus Heidelbeeren, Haferflocken und Mandeln macht es zu einem echten Superfood-Powerhaus, das dich optimal durch die kalte Jahreszeit begleitet.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de