Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

von | 6. Januar 2024 | Rezepte, Hauptgerichte, Hülsenfrüchte, One-Pot, Suppen | 2 Kommentare

Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Das Rezept für mein Kartoffelcurry mit grünen Bohnen wollte ich schon lange mit euch teilen! Es ist hier sehr beliebt (auch wenn es einen am Tisch gibt, der immer die Möhren raus sortiert…). Tatsächlich sorgt es sogar etwas für Futterneid und wir achten darauf, dass alle Teller gleich voll sind. Ich koche es das ganze Jahr über, aber am besten passt es natürlich in die kalte Jahreszeit. Am zweiten Tag wärme ich den Rest noch einmal im Topf auf und es schmeckt sogar noch etwas besser als am ersten Tag :).

Es ist ein wirklich leckeres und nährstoffreiches Rezept für ein veganes Kartoffelcurry mit grünen Bohnen, das nicht nur richtig gut schmeckt, sondern auch jede Menge gesundheitlicher Vorteile bietet.

Du kannst jetzt einfach zum Rezept springen oder du nimmst dir noch ein bisschen Zeit und liest weiter. Dann kann ich dir noch von all den Dingen erzählen, die dieses Curry so gesund machen.

Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Ein Hauch von Exotik: Das vegane Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Kartoffeln, grüne Bohnen, Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch, Kokosmilch und eine erlesene Auswahl an Gewürzen wie Kurkuma, Paprika und Curry – diese Zutaten verschmelzen in unserem Curry zu einem wahren Geschmackserlebnis. Doch das Beste kommt noch: die gesundheitlichen Vorteile, die dieses Gericht in sich birgt.

Warum du dieses Kartoffelcurry lieben wirst!

1. Sättigend und nährstoffreich: Kartoffeln sind eine hervorragende Quelle für komplexe Kohlenhydrate, die dir langanhaltende Energie liefern. Grüne Bohnen bringen Ballaststoffe und Vitamine ins Spiel, während die Kokosmilch dem Curry eine cremige Konsistenz verleiht und gleichzeitig gesunde Fette bereitstellt.

2. Entzündungshemmende Wirkung von Kurkuma: Das goldene Gewürz Kurkuma ist nicht nur für seine warme Farbe bekannt, sondern auch für seine entzündungshemmenden Eigenschaften. Es enthält das Potenzial, Entzündungen im Körper zu reduzieren, stärkt dein Immunsystem und trägt somit zur allgemeinen Gesundheit bei (vielleicht schaust du auch noch einmal bei meinem Ingwer-Kurkuma-Shot Rezept vorbei).

3. Verdauungsfördernde Ingwer-Magie: Ingwer fügt nicht nur eine angenehme Schärfe hinzu, sondern unterstützt auch die Verdauung. Er kann Übelkeit lindern und entzündungshemmende Effekte haben. Auch der Ingwer trägt seinen Teil für ein gestärktes Immunsystem bei ;).

4. Immunsystem-Booster Knoblauch: Knoblauch ist nicht nur für seine kulinarischen Qualitäten berühmt, sondern auch für seine immunstärkenden Eigenschaften. Er liefert dem Körper Antioxidantien, die die Abwehrkräfte stärken.

5. Vitamine und Mineralstoffe: Zwiebeln sind nicht nur Geschmacksgeber, sondern versorgen dich auch mit Vitaminen, insbesondere Vitamin C und B6. Diese Vitamine sind essentiell für ein starkes Immunsystem und eine gesunde Haut. Wenn dir die Farbe deiner Zwiebel egal ist, solltest du zu den roten bzw. lila farbenen Zwiebeln greifen.
Die
Möhren sind besonders reich an Beta-Carotin, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A ist wichtig für die Sehkraft, das Wachstum der Haut und den Schutz vor Infektionen. Möhren enthalten auch Vitamin K, das für die Blutgerinnung und die Knochengesundheit wichtig ist. Außerdem enthalten sie B6, das an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt ist.
Grüne Bohnen gehören zu den Hülsenfrüchten und
sind eine hervorragende Quelle für Vitamine und Mineralstoffe. Sie enthalten insbesondere Vitamin K, Vitamin C, Folsäure (Vitamin B9), Mangan, Kalium und Eisen. Sie sind mit Antioxidantien beladen, die freie Radikale bekämpfen können. Antioxidantien tragen dazu bei, Zellschäden zu reduzieren und entzündungshemmende Eigenschaften zu bieten.

6. Vielfältige Gewürze für Geschmack und Gesundheit: Paprika und Curry geben nicht nur eine aromatische Note, sondern bieten auch ihre eigenen gesundheitlichen Vorteile. Von antioxidativen Eigenschaften bis hin zu potenziellen Stoffwechsel-Boostern – diese Gewürze machen das Curry nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund.

Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Gesundheit im Fokus – Warum dieses Kartoffelcurry mit grünen Bohnen mehr ist als nur ein Fest für die Sinne:

1. Gute Kohlenhydrate für nachhaltige Energie: Die in Kartoffeln enthaltenen komplexen Kohlenhydrate sorgen für eine langanhaltende Energieversorgung, ohne Blutzuckerspitzen.

2. Vitamine im Überfluss: Grüne Bohnen, Möhren, Zwiebeln und Knoblauch steuern eine Vielzahl von Vitaminen bei, die für eine optimale Funktion des Körpers unerlässlich sind.

3. Antioxidantien für Zellschutz: Die im Curry enthaltenen Gewürze bringen nicht nur Geschmack, sondern auch eine Ladung Antioxidantien mit sich, die vor freien Radikalen schützen.

4. Immunstärkend und entzündungshemmend: Ingwer, Knoblauch und Kurkuma wirken gemeinsam, um das Immunsystem zu stärken und entzündliche Prozesse im Körper zu reduzieren. (Falls du weitere immunstärkende Rezepte suchst kann ich dir Folgende empfehlen: Ingwer-Kurkuma-Shot und die immunstärkende Hokkaidosuppe).

5. Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung: Die Ballaststoffe in grünen Bohnen fördern eine gesunde Verdauung und tragen zur Sättigung bei. Außerdem weißt du ja sicher, dass du Hülsenfrüchte täglich in deine Ernährung einbauen solltest. Mit diesem Rezept kannst du bei Hülsenfrüchten heute einen Haken machen ;).

Gesundheit beginnt auf dem Teller – Dein Weg zu einem vitalen Lebensstil!

Ich habe dir jetzt jede Menge gesundheitlicher Vorteile aufgeführt, die all die Zutaten in diesem Rezept haben. Eine gesunde, nährstoffreiche Mahlzeit muss kein Salat sein (darf es aber natürlich, wenn du magst ;)).
Bei einer gesunden Ernährung geht es nicht nur um Nährstoffe, sondern natürlich auch um Genuss!
Gesunde Ernährung soll uns natürlich satt machen, aber auch Spaß machen.
Das Kartoffelcurry mit grünen Bohnen erfüllt für mich all diese Kriterien und ist für mich ein echtes Comfortfood.
So, abschließend fasse ich das Wichtigste in 3 Punkten zusammen und hoffe dich überzeugt oder zumindest neugierig gemacht zu haben ;).

*1. Kulinarischer Hochgenuss trifft auf Wohlbefinden: Dieses Kartoffelcurry vereint nicht nur Aromen, sondern bietet auch eine Fülle von Nährstoffen, die einen positiven Einfluss auf deine Gesundheit haben können.

*2. Einfach zuzubereiten – Perfekt für den Alltag: Meine Rezepte sind darauf ausgerichtet, gesunde Ernährung mühelos in den Alltag zu integrieren. Dieses Kartoffelcurry mit grünen Bohnen ist keine Ausnahme – lecker und schnell gemacht!

*3. Veganer Genuss für alle: Egal, ob du bereits die vegane Lebensweise zelebrierst oder einfach nach neuen, gesunden Rezepten suchst – dieses Kartoffelcurry mit grünen Bohnen ist eine Bereicherung für jeden Teller.

Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Kartoffelcurry mit grünen Bohnen

Katja von entspannt-vegan.de
Dies ist ein super leckeres, cremiges Curry mit Kartoffeln, grünen Bohnen und Möhren.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitungszeit 20 Minuten
20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht, Hülsenfrüchte, One-Pot
Küche vegan
Portionen 6 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Messer
  • 1 Schneidebrett
  • 1 großen Topf

Zutaten
 

  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Ingwer frisch
  • 3 Möhren
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 750 g grüne Bohnen TK oder frisch
  • 1 Dose Kokosmilch (400g)
  • 3 EL Stärke
  • 1,3 l Gemüsebrühe

Gewürze

  • 2 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Paprika geräuchert
  • 1 TL Kurkuma
  • 3 TL Curry
  • 3 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • Möhren putzen und in Scheiben schneiden
  • Paprika, Paprika, Kurkuma und Curry abmessen und zur Seite stellen

Los geht's

  • Zwiebeln kleinschneiden und in einem großen Topf anschwitzen
  • Ingwer und Knoblauch hacken und mit andünsten
  • Die abgemessenen Gewürze drüber streuen und kurz mit anschwitzen
  • Kartoffeln, grüne Bohnen und Möhren dazugeben, mit Brühe aufgießen und Salz hinzugeben
  • Alles so lange köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind (ca. 15 Minuten)
  • Die Speisestärke in die Kokosmilch einrühren, in den Topf geben und kurz mitköcheln lassen
  • Pfeffer hinzugeben und abschmecken

Notizen

Das Rezept sorgt in unserer Familie für Futterneid! Eigentlich sollte es für 8 Personen reichen.
Bei diesem Rezept bereite ich tatsächlich immer alles vor und beginne erst dann mit dem Kochen. Bei anderen Rezepten mache ich eigentlich immer alles gleichzeitig, hier klappt das aber leider nicht und ich verfalle sonst in Hektik.
Wie immer kannst du auch dieses Gericht mit Toppings aufpeppen und noch mehr Nährstoffe hinzufügen. Es passen sehr gut Sprossen oder Sonnenblumenkerne ;).
aromatisch, gesund, Meal-Prep geeignet, nährstoffreich, One-Pot
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

2 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Das Curry darf in der kalten Jahreszeit nicht fehlen! so lecker und gesund 👌🏻😋

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Ein tolles Rezept, schmeckt super und ist jetzt unserer Lieblingsessen.
    Danke dafür.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.
Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper.

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf – herzhaft, gesund und lecker!

Für mich steht im Mittelpunkt meiner Rezepte immer die Botschaft, wie mühelos es sein kann, sich nicht nur vegan, sondern vor allem auch gesund zu ernähren. Ich liebe es, kreativ in meiner Küche zu sein um für mich, aber auch für dich, neue gesunde Rezepte zu kreieren, dabei jedoch auf unnötige Schnörkel und Fertigprodukte zu verzichten.

veganes Chopped Sandwich

veganes Chopped Sandwich

Mit diesem einfachen und gesunden Rezept könnt ihr den Hype um das Vegane Chopped Sandwich in eurer eigenen Küche erleben. Egal, ob ihr euch vegan ernährt oder einfach nur nach einer leckeren und gesunden Mahlzeit sucht, dieses Sandwich ist die perfekte Wahl.

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Dieses Gericht ist nicht nur eine Explosion von Aromen, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Die Kombination von Zitronenbulgur mit Knuspertofu liefert eine ausgewogene Mischung aus Proteinen, Ballaststoffen und essenziellen Nährstoffen.

Porridge mit Heidelbeeren

Porridge mit Heidelbeeren

Dieses Heidelbeer-Porridge ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Genieße es an einem gemütlichen Winterabend, um Körper und Seele zu verwöhnen. Die Kombination aus Heidelbeeren, Haferflocken und Mandeln macht es zu einem echten Superfood-Powerhaus, das dich optimal durch die kalte Jahreszeit begleitet.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de