Chili sin Carne

von | 2. Oktober 2023 | Rezepte, Brunch, Hauptgerichte, Hülsenfrüchte, One-Pot | 0 Kommentare

Chili sin Carne

Chili sin Carne mit Sojaschnetzel

Dieses Chili sin Carne mit Sojaschnetzel bzw. mit Sojagranulat erfüllt fast alle Wünsche für ein Feierabendgericht zur kalten Jahreszeit.
Es ist super gesund und ganz einfach zubereitet. Zudem gehört es zu diesen Gerichten, die man eigentlich immer machen kann, wenn man es nicht geschafft hat einzukaufen, denn wahrscheinlich hast du alle Zutaten in deinem Vorratsschrank. Und sollte dies nicht der Fall sein, solltest du diese paar Dinge dringend nachrüsten. 😉

Das Chili sin Carne hat aber noch weitere Vorteile. Du kannst es schnell für viele Leute kochen falls sich spontan Freunde oder die Familie angegündigt haben. Es eignet sich aber auch hervorragend für Meal Prep, und so sparst du dir das Kochen am nächsten Tag gleich auch noch mit.

Es ist also einfach zuzubereiten, geeignet für Meal Prep oder die nächste Party und dazu auch noch gesund! Es enthält wenig Fett, dafür aber viele Ballaststoffe und vor allem auch jede Menge pflanzliche Proteine durch die Hülsenfrüchte wie Bohnen und die Sojaschnetzel.
Du kannst das Chili sin Carne natürlich auch ohne eine Alternative für das Hackfleich im original Rezept machen, dann empfehle ich einfach mehr Bohnen oder auch gerne Linsen.

Chili sin Carne Zutaten

Die Gewürze sind bei einem Chili (ob nun con oder sin Carne) von großer Bedeutung. Diese kannst du natürlich deinen ganz eigenen Vorlieben anpassen. Von mild bis extra scharf – je nach dem wie du es magst und ob du vielleicht auch kleinere Kinder mit am Tisch sitzen hast. Nachwürzen ist natürlich auch eine Option.

Ich persönlich liebe gerade bei scharfen Gerichten einen Klecks Joghurt (natürlich ungesüßt) dazu. Und natürlich dürfen auch hier die Toppings nicht fehlen. Sesam, Kürbiskerne oder Sprossen – auch wenn das Chili gesund und voller Nährstoffe ist, können ein paar extra Nährstoffe nicht schaden.

In diesem Chili sin Carne Rezept verwende ich Sojaschnitzel, da diese eine hervorragende Textur haben und eine tolle Proteinquelle bieten.

Chili sin Carne mit Reis

Warum Sojaschnetzel bzw. Sojagranulat?

Sojaschnetzel sind eine großartige pflanzliche Alternative zu Fleisch, die mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen einhergeht:

  • Reich an Protein: Sojaschnetzel sind proteinreich und liefern alle essentiellen Aminosäuren, die der Körper benötigt.
  • Fettarm: Im Vergleich zu Fleisch sind Sojaschnetzel in der Regel fettarm, was sie zu einer gesunden Wahl macht.
  • Ballaststoffreich: Sie enthalten auch Ballaststoffe, die die Verdauung fördern und ein Sättigungsgefühl unterstützen.
  • Vielseitig: Sojaschnetzel nehmen Aromen gut auf, wodurch sie sich perfekt für würzige Gerichte wie Chili sin Carne eignen.

Kurz zusammengefasst kann man sagen, dieses Chili sin Carne mit Sojaschnetzeln ist nicht nur lecker, sondern auch gesundheitsbewusst. Es ist eine großartige Quelle für Proteine, Ballaststoffe und wichtige Nährstoffe. Es ist einfach zuzubereiten und lässt sich auch wunderbar vorbereiten.

Chili sin Carne

Chili sin Carne

Katja von entspannt-vegan.de
Diese Chili sin Carne mit Sojaschnetzel bzw. mit Sojagranulat ist einfach zuzubereiten, super lecker, sättigend und gesund. Es eignet sich hervorragend für Meal Prep oder eine Party.
bisher nicht bewertet
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Hauptgericht, Hülsenfrüchte, One-Pot
Küche vegan
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Messer
  • 1 Schneidebrett
  • 1 Kochtopf
  • 1 Pfanne
  • 1 Kochlöffel

Zutaten
 

Hauptzutaten

  • 150 g Sojaschnetzel bzw. Sojagranulat
  • 3 EL Öl
  • 800 g gestückelte Tomaten 2 Dosen
  • 500 g Kidneybohnen 2 Dosen á 250g Abtropfgewicht
  • 280 g Mais 1 Dose ca. 280g Abtropfgewicht
  • 3 rote Zwiebeln oder weiße Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Möhren mittelgroß
  • 500 ml Gemüsebrühe

Gewürze

  • 3 TL Paprika rosenscharf oder edelsüß
  • 1,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Optional

  • 1 Chilischote mild
  • 0,5 TL Chiliflocken
  • Zimt oder Kakao
  • 4 EL pflanzliche Joghurtalternative ungesühnt

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • 150 g Sojaschnetzel (Sojagranulat) in eine Schüssel geben, mit heißem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten quellen lassen bzw. nach Packungsanleitung zubereiten
  • 3 rote Zwiebeln, 4 Knoblauchzehen schälen und kleinhacken
  • 3 Möhren schälen und in Stücke schneiden
  • 500 g Kidneybohnen und 280 g Mais abgießen und abspülen
  • Optimal die 1 Chilischote waschen und in feine, halbe Ringe schneiden

Los geht's

  • Die eingeweichten Sojaschnetzel gut ausdrücken und in einer beschichteten Pfanne mit 1,5 EL Öl schön scharf anbraten (ca. 5 bis 10 Minuten) und mit 0,5 TL Salz und 3 TL Paprika rosenscharf würzen
  • Zwiebeln und Knoblauch mit 1,5 TL Öl im Topf anbraten
  • 3 TL Paprika rosenscharf und die Möhren dazu geben und kurz mit anbraten lassen
  • 150 g Sojaschnetzel, 500 ml Gemüsebrühe und 800 g gestückelte Tomaten mit in den Topf geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen
  • Jetzt die 500 g Kidneybohnen, 280 g Mais, 1,5 TL Salz, 0,5 TL Pfeffer, 1 Prise Zucker und optional die 1 Chilischote dazu geben und weitere 10 Minuten köcheln lassen
  • Optional mit Zimt, Kakaopulver und/oder Chiliflocken abschmecken und mit 4 EL pflanzliche Joghurtalternative servieren

Notizen

Du kannst das Chili sin Carne einfach so genießen oder Reis als Beilage servieren.
Ein Stück Baguette passt auch hervorragend und eignet sich besonders gut für eine Feier.
Durch Toppings kannst du natürlich auch hier wieder eine extra Portion Nährstoffe hinzugeben, z.B. in Form von Sesam, Kürbiskernen oder auch frischen Sprossen.
Ein Esslöffel Joghurt neutralisiert ein bisschen die Schärfe und macht das Chili sin Carne schön cremig.
aromatisch, gesund, Meal-Prep geeignet, nährstoffreich, One-Pot, proteinreich, vegan
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.
Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper.

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf

Veganer Bauerntopf – herzhaft, gesund und lecker!

Für mich steht im Mittelpunkt meiner Rezepte immer die Botschaft, wie mühelos es sein kann, sich nicht nur vegan, sondern vor allem auch gesund zu ernähren. Ich liebe es, kreativ in meiner Küche zu sein um für mich, aber auch für dich, neue gesunde Rezepte zu kreieren, dabei jedoch auf unnötige Schnörkel und Fertigprodukte zu verzichten.

veganes Chopped Sandwich

veganes Chopped Sandwich

Mit diesem einfachen und gesunden Rezept könnt ihr den Hype um das Vegane Chopped Sandwich in eurer eigenen Küche erleben. Egal, ob ihr euch vegan ernährt oder einfach nur nach einer leckeren und gesunden Mahlzeit sucht, dieses Sandwich ist die perfekte Wahl.

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Zitronenbulgur mit Knuspertofu

Dieses Gericht ist nicht nur eine Explosion von Aromen, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Die Kombination von Zitronenbulgur mit Knuspertofu liefert eine ausgewogene Mischung aus Proteinen, Ballaststoffen und essenziellen Nährstoffen.

Porridge mit Heidelbeeren

Porridge mit Heidelbeeren

Dieses Heidelbeer-Porridge ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch ein Fest für deine Gesundheit. Genieße es an einem gemütlichen Winterabend, um Körper und Seele zu verwöhnen. Die Kombination aus Heidelbeeren, Haferflocken und Mandeln macht es zu einem echten Superfood-Powerhaus, das dich optimal durch die kalte Jahreszeit begleitet.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de