Zuckerfreie Haferkekse

von | 16. März 2024 | Frühstück, Rezepte, Snacks, Süßes | 0 Kommentare

Zuckerfreie Haferkekse

Zuckerfreie Haferkekse – gesund und lecker

Letzte Woche gab es passend zum Thema Leinsamen ein herzhaftes Rezept für Vegane Pizza-Cracker. Heute gibt es deshalb eine süße Snackidee und das natürlich ebenfalls in gesunder Form.
Zuckerfreie Haferkekse kommen, wie der Name schon sagt, ganz ohne Industiezucker aus. Ich süße sie tatsächlich nur mit Apfelmark (nicht zu verwechseln mit Apfelmus) ohne zugeführten Zucker. 

Wenn du nun schon neugierig auf das Rezept für Zuckerfreie Haferkekse bist, dann springe am Besten gleich zum Rezept. Wenn du noch mehr darüber erfahren möchtest, warum du Zuckerfreie Haferkekse ausprobieren solltest, dann nimm dir gerne ein paar Minuten Zeit und lies weiter 😉

Zutaten Zuckerfreie Haferkekse

Willkommen im Frühling, der perfekten Zeit für frische Starts und gesunde Leckereien!

Heute entführt dich dieses Rezept für Zuckerfreie Haferkekse in die Welt der süßen Genüsse, ohne dabei deine Gesundheit zu vergessen. Zuckerfreie Haferkekse mit Mandeln und Chiasamen – eine Verführung für den Gaumen und eine Wohltat für deinen Körper.

Die Vorteile für deine Gesundheit liegen natürlich in den einzelnen gesunden Zutaten. 

Haferflocken – Ballaststoffreich und Sättigend

Der Herzstück dieser Kekse sind die guten alten Haferflocken, wovon ein Teil zu einem feinen Mehl verwandelt wurden. Haferflocken sind nicht nur reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern, sondern bieten auch eine nachhaltige Energiequelle, perfekt für einen aktiven (Frühlings-) Tag.

Die komplexen Kohlenhydrate in Haferflocken werden langsam abgebaut, was zu einem konstanten Energiefluss führt – perfekt für eine nachhaltige Performance im Alltag. Dieser Snack eignet sich daher auch als kleines, schnelles Frühstück. Darüber hinaus enthalten sie eine beeindruckende Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und den Körper vor oxidativem Stress schützen.

Ein weiteres Highlight ist der hohe Gehalt an Beta-Glucanen, einer speziellen Art von löslichen Ballaststoffen in Haferflocken. Diese haben nachweislich cholesterinsenkende Eigenschaften, was die Herzgesundheit fördert und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert.

Tipp: Haferflocken solltest du nicht in einer durchsichtigen Verpackung aus Plastik kaufen sondern in einer lichtundurchlässigen Papierverpackung. Denn Haferflocken enthalten verschiedene Vitamine und Mineralstoffe, von denen einige lichtempfindlich sind.

Um den Nährwert von Haferflocken dann zu Hause auch zu erhalten, ist es ratsam, sie an einem kühlen, dunklen Ort zu lagern und vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Ein luftdichter Behälter kann ebenfalls helfen, den Einfluss von Licht und Sauerstoff zu minimieren.

Und falls du dich fragst, ob du zarte oder kernige Haferflocken verwenden solltest – das ist komplett dir überlassen. Beide Sorten werden aus ganzen Körnern hergestellt und sind somit Vollkornprodukte. Egal obe es ausdrücklich auf der Verpackung steht oder nicht. Mit zarten Haferflocken werden die Kekese feiner, kernige Haferflocken sorgen für mehr Biss 😉 

Apfelmark – Natürliche Süße ohne Zucker

In diesen Keksen ersetzt fruchtiges Apfelmark raffinierten Zucker. Neben der süßen Note bringt es auch eine Fülle von Vitaminen und Antioxidantien mit sich, die deine Abwehrkräfte stärken und deinem Immunsystem im Frühling einen Boost verleihen.

Apfelmark ist im Allgemeinen weniger verarbeitet als Apfelmus. Es besteht aus Äpfeln, die gekocht und püriert werden, jedoch ohne die Zugabe von Zucker oder Gewürzen. Apfelmark behält die natürliche Süße der Äpfel. Im Vergleich zu Apfelmus ist Apfelmark weniger süß.
Du kannst natürlich auch in diesem Rezept für Zuckerfreie Haferkekse nach deinem Geschmack variieren. Vielleicht machst du dein Apfelmark selbst, vielleicht verwendest du lieber gesüßten Apfelmus oder süßt noch etwas nach, zum Beispiel mit Ahornsirup. 

Zimt – Gewürz der Wärme und Gesundheit

Ich finde ja, dass Zimt zu jeder Jahreszeit passt und irgendwie auch zu Apfelrezepten dazu gehört. Wenn du Zimt nicht so gerne magst oder er für dich ein Weihnachtsgewürz ist, dann lass ihn einfach weg. 

Ein Hauch von Zimt in dem Rezept für Zuckerfreie Haferkekse sorgt allerdings nicht nur für ein einladendes Aroma, sondern bringt auch gesundheitliche Vorteile mit sich. Zimt kann dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, Entzündungen zu reduzieren und deinen Stoffwechsel anzukurbeln.

Gehackte Mandeln – Knackige Energie

Mandeln sind nicht nur ein köstlicher Snack, sondern auch ein Superfood. Die gehackten Mandeln in diesen Keksen fügen nicht nur einen unverwechselbaren Crunch hinzu, sondern liefern auch gesunde Fette, Proteine und wichtige Nährstoffe für deine Energie und Gesundheit.
Wenn du es nicht so crunchy magst, kannst du die gehackten Mandeln auch weglassen oder sie durch andere Nüsse oder sogar Trockenfrüchte ersetzen.

Chiasamen – Powerpakete der Natur

Die kleinen Chiasamen sind richtige Powerpakete und fügen nicht nur eine interessante Textur hinzu, sondern sind auch reich an Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und Proteinen. Sie sind kleine, aber mächtige Nährstoffbomben, die deine Kekse zu einem echten Superfood machen.

Du kannst sie auch durch Leinsamen ersetzen, dann schmecken die Kekse ein klein bisschen nussiger.
Wenn du beides nicht magst oder zu Hause hast, kannst du selbst diese Zutat streichen. Ich finde es jedoch immer von Vorteil, wenn man mit einer kleinen Portion Körner noch ein paar mehr Nährstoffe in die Zuckerfreie Haferkekse bekommt.

Zuckerfreie Haferkekse

Gesunde Frühlingsfreude im Ofen:

Die Zubereitung dieses Rezeptes für Zuckerfreie Haferkekse ist so einfach wie der Frühlingswind erfrischend ist. Die Zutaten werden liebevoll zu einem Teig vermengt, der dann im Ofen zu goldenen Köstlichkeiten gebacken wird. Während die Kekse langsam ihre Form annehmen, wird der Duft von Hafer, Apfel und Zimt deine Küche durchströmen und Vorfreude auf gesundes Naschen wecken.

Mit den Mengenangaben im Rezept bekommst du ca. 15 dicke Kekse heraus (so wie auf den Bildern). Du kannst sie aber auch flacher drücken, dann werden sie noch knuspriger.

Am besten schmecken sie übrigens frisch 😉

Gesund Naschen im Frühling:

Zuckerfreie Haferkekse sind nicht nur eine Leckerei für den Gaumen, sondern auch eine Freude für deine Gesundheit. Das Beste daran? Du kannst sie ohne schlechtes Gewissen genießen. Der Frühling ist die Zeit der Erneuerung, und was könnte erneuernder sein als gesundes Naschen?

Die Magie des Gesunden Naschens:

Wenn du dich also nach einer süßen Verführung sehnst, die deinen Körper mit wertvollen Nährstoffen versorgt, dann sind Zuckerfreie Haferkekse mit Mandeln und Chiasamen genau das Richtige für dich. Gönn dir eine Auszeit, genieße den Frühling und sorge gleichzeitig gut für dich!

Denn wer sagt, dass süße Leckereien nicht gleichzeitig gesund UND lecker sein können?

Zuckerfreie Haferkekse schmecken mir übrigens am besten mit einer Tasse Kaffee auf der Veranda in der Frühlingssonne 🙂

Frühlingshafte und sonnige Grüße, viel Spaß beim Ausprobieren und bleib entspannt vegan 😉

 

 

Zuckerfreie Haferkekse

Zuckerfreie Haferkekse

Katja von entspannt-vegan.de
Dieses Rezept für Zuckerfreie Haferkekse mit Mandeln und Chiasamen ist super einfach, sehr lecker und dazu noch gesund. Ob du sie als schnelles Frühstück nutzt, sie ohne schlechtes Gewissen deinen Kindern gibst oder sie einfach als süßen Snack für zwischendurch nutzt - du solltest sie auf jeden Fall testen.
bisher nicht bewertet
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Backzeit 12 Minuten
Gesamtzeit 17 Minuten
Gericht Frühstück, Snack, Süßes
Küche vegan
Portionen 15 Stück

Kochutensilien

  • 1 Waage
  • 1 Mixer
  • 1 Schüssel
  • 1 Löffel

Zutaten
 

  • 120 g Haferflocken davon 50g gemahlen
  • 150 g Apfelmark
  • 25 g Mandeln gehackt
  • 5 g Chiasamen Alternativ Leinsamen
  • Zimt nach Geschmack

Anleitungen
 

  • 50 g der Haferflocken mit einem Mixer zu Hafermehl verarbeiten.
  • Die gemahlenen Haferflocken mit den restlichen Haferflocken, 150 g Apfelmark, 25 g Mandeln, 25 g Mandeln und Zimt in einer Schüssel zu einem Teig verrühren.
  • Kleine Kugeln formen, auf einem Backblech verteilen und flach drücken (je flacher die Kekse, desto knuspriger werden sie).
  • Ca. 10 bis 15 Minuten bei 180 Grad Umluft ohne Vorheizen backen (je nach Backofen und dicke der Kekse).

Notizen

Ob du feine oder kernige Haferflocken verwendest, ist ganz deine Entscheidung. Magst du Zuckerfreie Haferkekse eher fein oder mit Biss?
Du kannst statt Apfelmark auch ein selbstgemachtes oder gekauftes Apfelmus verwenden.
Je nach dem, wie sauer die Apfelsorte war, kannst du bei Bedarf auch noch Süße hinzugeben, zum Beispiel in Form von Ahorn- oder Dattelsirup.
 
einfach, gesund, nährstoffreich, schnell, vegan
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Walnuss-Himbeer-Bites

Walnuss-Himbeer-Bites

Bist du bereit für einen süßen Genuss, der nicht nurl ecker ist, sondern auch voller Nährstoffe steckt? Ich präsentiere dir stolz meine neueste Kreation: Die Power-Schichtpralinen oder auch Walnuss-Himbeer-Bites! Diese kleinen Leckerbissen sind nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch eine Wohltat für deinen Körper.

Knoblauchpaste

Knoblauchpaste

Knoblauch ist nicht nur ein leckeres Gewürz, sondern auch eine echte Wunderknolle mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Von der Stärkung des Immunsystems bis hin zur Förderung der Herzgesundheit, Knoblauch verdient seinen Platz in deiner Küche.

Gesunde Granolacups

Gesunde Granolacups

Gesunde Granolacups sind extrem vielseitig und passen eigentlich zu jeder Gelegenheit. Ob als Snack für den kleinen Hunger oder zum Kaffee, als Frühstück oder als Dessert. Gesunde Granolacups passen einfach immer.

Vegane Pizza-Cracker

Vegane Pizza-Cracker

Durch Vegane Pizza-Cracker holst du nicht nur den Geschmack auf deine Snackpalette, sondern unterstützt auch aktiv deine Gesundheit. Egal, ob als Begleiter für Dips oder einfach solo genossen – diese kleinen Leckerbissen werden dich begeistern.

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.
Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de