Vegane Pizza-Cracker

von | 9. März 2024 | Fingerfood, Rezepte, Snacks | 2 Kommentare

Vegane Pizza-Cracker

Vegane Pizza-Cracker – lecker und gesund

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber ich greife gerne zwischen den Hauptmahlzeiten zu einem kleinen Snack. Und der muss ja nicht immer süß sein. Manchmal sehne ich mich nach einer herzhaften Option, die nicht nur den Knusperfaktor bringt, sondern auch meine Gesundheit unterstützt. Denn warum sollten Snacks nicht gleichzeitig lecker und nährstoffreich sein? Wenn sich der Genuss dann auch noch mit einem positiven Beitrag zur eigenen Gesundheit verbindet – einfach perfekt, oder?

Vegane Pizza-Cracker, vollgepackt mit gesunden Zutaten wie zum Beispiel Leinsamen, Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Sesam und einem Hauch von Gewürzen, sind zu meiner neuen Snack-Entdeckung geworden. Diese knusprigen Köstlichkeiten sind nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern versorgen mich auch mit wichtigen Nährstoffen.

Wenn du also auf der Suche nach einem herzhaften Snack bist, der nicht nur den kleinen Hunger stillt, sondern auch deine Gesundheit fördert, dann solltest du dieses Rezept für Vegane Pizza-Cracker unbedingt mal ausprobieren. Sie können einen Knabbermoment zu einem wahren Highlight machen! Geschmacklich natürlich, aber auch für deine Gesundheit. Bist du bereit, etwas neues auszuprobieren? 

Lass uns gemeinsam in die Küche springen und dieses nährstoffreiche Abenteuer beginnen!

Wie immer kannst du nun direkt zum Rezept springen oder du nimmst dir ein klein bisschen Zeit und liest weiter. Dann erfährst du noch mehr über die vielen Vorteile, die dieses Rezept für dich und deine Gesundheit bereit hält 😉

Vegane Pizza-Cracker

Die Superstars der Zutaten

Vegane Pizza-Cracker basieren auf einer einzigartigen Mischung von Zutaten, die nicht nur Geschmack garantieren, sondern auch deinem Körper Gutes tun. So kommst du mit einem Snack zu Samen und Kernen, die du ja eigentlich eh täglich in deine Ernährung einbauen solltest. Da sie durch die Gewürze und das Tomatenmark an den Geschmack von Piiza erinnern, sind sie auch bei Kindern und Jugendlichen beliebt 😉

Leinsamen – gesunde Omega-3-Fettsäuren für das Herz

Vegane Pizza-Cracker sollten auf Leinsamen nicht verzichten. Diese kleinen Samen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die entzündungshemmend wirken und die Herzgesundheit fördern. Die Ballaststoffe in Leinsamen unterstützen die Verdauung und tragen zur Regulation des Blutzuckers bei. Zudem enthalten sie wertvolle Antioxidantien, die den Körper vor schädlichen freien Radikalen schützen.

Tipp: Bitte kaufe die Leinsamen als ganzes Korn und schrote sie zu Hause selbst, bevor du sie verwendest. Das geht ganz einfach mit einem Mixer oder einer Kaffeemühle. Durch das Schroten der Samen wird die Oberfläche vergrößert, was die Verdauung erleichtert und die Nährstoffaufnahme verbessert. Geschrotete Leinsamen können also leichter vom Verdauungstrakt aufgenommen werden, was zu einer effizienteren Nutzung ihrer Nährstoffe führt. Das Schrotung der Leinsamen ermöglicht es, die Omega-3-Fettsäuren freizusetzen, da sich die Schale der Samen öffnet. Wenn Leinsamen bereits geschrotet sind, können diese empfindlichen Nährstoffe mit der Zeit oxidieren und ihre Wirksamkeit verlieren. Das gleiche gilt auch für die enthaltenen, sehr empfindlichen Vitamine und Antioxidantien. Durch das frische Schroten kurz vor dem Verzehr bleiben die Nährstoffe optimal erhalten.
Wenn du zu viel geschrotet hast, kannst du die Leinsamen in einem Luftdicht verschlossenem Behälter im Kühlschrank aufbewahren und schnellst möglich verbrauchen.

Kürbiskerne: Knackig und nährstoffreich

Kürbiskerne sorgen nicht nur für den Crunch in dem Rezept für Vegane Pizza-Cracker, sondern sind auch eine ernährungsphysiologische Bereicherung. Sie sind reich an Magnesium, Eisen und Zink, welche die Immunfunktion stärken und die Blutbildung unterstützen. Die enthaltenen Antioxidantien fördern zudem die Zellgesundheit und können entzündungshemmend wirken.

Sonnenblumenkerne: Kraftpakete für Haut und Herz

Sonnenblumenkerne sind kleine Kraftpakete mit großen gesundheitlichen Vorteilen. Sie liefern eine gute Dosis Vitamin E, welches die Hautgesundheit fördert und die Zellen vor oxidativem Stress schützt. Die enthaltenen Phytosterole können zudem den Cholesterinspiegel regulieren und somit die Herzgesundheit positiv beeinflussen.

Vegane Pizza-Cracker

Sesam – kleinen Samen mit großer Wirkung!

In Sesam verbirgt sich eine beeindruckende Liste von gesundheitlichen Vorteilen. Reich an essentiellen Nährstoffen wie Eisen, Magnesium und Calcium, fördert Sesam nicht nur die Blutzirkulation und Muskelgesundheit, sondern stärkt auch die Knochen.

Die Anwesenheit von antioxidativen Verbindungen in Sesam unterstützt den Schutz der Zellen vor freien Radikalen, stärkt das Immunsystem und fördert die Hautgesundheit. 

Mit einem Hauch von Sesam zauberst du nicht nur Geschmack in Vegane Pizza-Cracker, sondern bringst auch einen gesunden Boost mit hinein. 

Dinkelvollkornmehl – Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe

Diese Mehlvariante punktet nicht nur mit ihrem köstlich nussigen Aroma, sondern auch mit einer Fülle von gesundheitlichen Vorteilen. Im Vergleich zu herkömmlichem Weizenmehl enthält Dinkelvollkornmehl mehr Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Die enthaltenen Ballaststoffe fördern eine gesunde Verdauung und sorgen für langanhaltende Sättigung, während die Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen einen vitalen Beitrag zu unserem Wohlbefinden leisten. Dinkelvollkornmehl ist zudem reich an wichtigen Nährstoffen wie Eisen, Magnesium und B-Vitaminen. 

Haferflocken

Haferflocken sind reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern und bieten eine nachhaltige Energiequelle. Die komplexen Kohlenhydrate in Haferflocken werden langsam abgebaut, was zu einem konstanten Energiefluss führt – perfekt für eine nachhaltige Performance im Alltag. Darüber hinaus enthalten sie eine beeindruckende Menge an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und den Körper vor oxidativem Stress schützen.

Ein weiteres Highlight ist der hohe Gehalt an Beta-Glucanen, einer speziellen Art von löslichen Ballaststoffen in Haferflocken. Diese haben nachweislich cholesterinsenkende Eigenschaften, was die Herzgesundheit fördert und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduziert.

Hefeflocken – sie sorgen für den leicht käsigen Geschmack

Hefeflocken, die geheime Zutat, die unseren Vegane Pizza-Crackern einen umami-reichen Kick verleiht! Diese kleinen Flöckchen sind nicht nur für ihre würzige Note bekannt, sondern auch für ihre beeindruckende ernährungsphysiologische Bilanz. Hefeflocken sind eine ausgezeichnete Quelle für B-Vitamine, insbesondere B12. Sie tragen nicht nur zur Energieproduktion im Körper bei, sondern unterstützen auch die Funktion des Nervensystems und fördern gesunde Haut. Hefeflocken sind zudem reich an Proteinen, Ballaststoffen und essenziellen Aminosäuren, was sie zu einem nährstoffreichen Zusatz zu unserer Cracker-Rezeptur macht. Mit ihrem herzhaften Geschmack und ihrem ernährungsphysiologischen Mehrwert sind Hefeflocken die geheime Waffe für alle, die auf der Suche nach einem schmackhaften und gesunden Upgrade für ihre Snacks sind.

Die meisten B-Vitamine sind allerdings nicht hitzebeständig um ehrlich zu sein. Wenn du also das meiste aus Hefeflocken rausholen möchtest, solltest du sie roh verwenden. Zum Beispiel als Parmesanersatz über Pasta-Gerichte. Hier verlinke ich dir mein Rezept: Veganer Parmesan-Ersatz.

Vegane Pizza-Cracker

Gewürze für den Geschmack

Natürlich dürfen die Gewürze nicht fehlen, die nicht nur für ein geschmackliches Highlight sorgen, sondern ebenfalls gesundheitliche Vorteile bieten.

Du kannst die Gewürze aber auch deinem Geschmack anpassen und so eine vielzahl an Varianten aus dem Rezept für Vegane Pizza-Cracker kreieren. Statt Oregano könntest du Rosmarin oder Thymian verwenden. Auch ein fertiges Pizzagewürz funktioniert. Das Tomatenmark kannst du auch gegen Aiva austauschen und durch Chili zum Beispiel ein bisschen mehr Pepp hinzufügen.

Zubereitung: Einfach und Genussvoll

Die Zubereitung unserer Vegane Pizza-Cracker ist so einfach wie der Genuss selbst. Die Zutaten werden zu einem Teig verarbeitet, dünn auf einem Blech ausgestrichen und im Ofen knusprig gebacken. Der aromatische Duft wird deine Küche erfüllen, während du dich auf eine gesunde Nascherei vorbereitest.

Gesunde Snacks, die begeistern

Durch Vegane Pizza-Cracker holst du nicht nur den Geschmack auf deine Snackpalette, sondern unterstützt auch aktiv deine Gesundheit. Egal, ob als Begleiter für Dips oder einfach solo genossen – diese kleinen Leckerbissen werden dich begeistern. Gönn dir etwas Gutes und starte mit diesem Rezept für gesunden und Vegane Pizza-Cracker in ein neues kulinarisches Abenteuer! Sie sind gekauften Crackern oder Chips um längen voraus! Keine Zusatzstoffe, kein Zucker oder Zutaten, deren Namen du nicht aussprechen kannst. Du weißt genau was drin ist!

Sie lassen sich übrigens super gut vorbereiten und auch in größeren Mengen zubereiten. So hast du immer einen gesunden Snack für die Arbeit, das Sofa oder den kleinen Appetit zwischendurch 😉

Vegane Pizza-Cracker

Vegane Pizza-Cracker

Katja von entspannt-vegan.de
Vegane Pizza-Cracker sind nicht nur einfach hergestellt und super lecker, sie sind auch noch randvoll mit Nährstoffen. So tust du beim Snacken auch noch etwas für deine Gesundheit! Perfekt - oder?
5 Sterne bei einer Bewertung
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Fingerfood, Snack
Küche vegan
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Schüssel
  • 1 Löffel
  • 1 Pizzaschneider oder Messer

Zutaten
 

  • 80 g Dinkelvollkornmehl oder Weizenvollkornmehl
  • 50 g Haferflocken ich habe feine verwendet
  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 40 g Kürbiskerne
  • 40 g Leinsamen frisch geschrotet
  • 15 g Sesam Alternativ kannst du auch mehr Leinsamen verwenden
  • 15 g Hefeflocken
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Knoblauchpulver oder Knoblauchgranulat
  • 0,5 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 280 ml Wasser

Anleitungen
 

  • 80 g Dinkelvollkornmehl, 50 g Haferflocken, 40 g Sonnenblumenkerne, 40 g Leinsamen, 40 g Kürbiskerne, 15 g Sesam, 15 g Hefeflocken, 20 g Tomatenmark, 1 TL Oregano, 1 TL Paprika rosenscharf, 1 TL Knoblauchpulver, 0,5 TL Salz, 1 EL Olivenöl und 280 ml Wasser in einer Schüssel zu einem relativ feuchten Teig zusammen rühren.
  • Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Achte darauf, dass die Masse überall gleich dick ist.
  • Im nicht vorgeheiztem Ofen die Cracker bei 160 Grad 15 Minuten backen.
  • Das Blech aus dem Ofen nehmen und mit einem Pizzaschneider oder Messer die leicht gefestigte Masse in Rauten einschneiden.
  • Das Blech wieder in den Ofen schieben und für weitere 25 Minuten Backen.
  • Die Backzeit kann je nach Ofen variieren. Die Pizza-Cracker sollten leicht angebräunt und fest sein.
  • Nach dem Backen die Cracker auskühlen lassen und dann die einzelnen Rauten von einander lösen.

Notizen

Wie immer ist auch dieses Rezept wieder variabel. Du kannst das Dinkelvollkornmehl auch gegen ein anderes Vollkornmehl austauschen.
Auch die Körner kannst du variieren, je nach dem was du magst oder gerade zu Hause hast.
Auch bei den Gewürzen hast du freie Wahl. Ich habe dir hier nur meine Lieblingsvariante aufgeschrieben. Rosmarin oder Thymian könnten auch gut passen.
Statt dem Tomatenmark könntest du auch Paprikamark oder Aiva verwenden.
Wenn du Vegane Pizza-Cracker magst oder du eine neue Kombination ausprobiert hast, lass es mich gerne wissen 🙂
aromatisch, gesund, Meal-Prep geeignet, nährstoffreich
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

2 Kommentare

  1. 5 Sterne
    simpel und lecker und dann auch noch gesund 😋🤤🌱

    perfekt 👌🏻

    Antworten
    • Das ist wirklich eine super Kombi! 🥰
      Danke für dein Kommentar und guten Appetit beim Snacken 😉

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Walnuss-Himbeer-Bites

Walnuss-Himbeer-Bites

Bist du bereit für einen süßen Genuss, der nicht nurl ecker ist, sondern auch voller Nährstoffe steckt? Ich präsentiere dir stolz meine neueste Kreation: Die Power-Schichtpralinen oder auch Walnuss-Himbeer-Bites! Diese kleinen Leckerbissen sind nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch eine Wohltat für deinen Körper.

Knoblauchpaste

Knoblauchpaste

Knoblauch ist nicht nur ein leckeres Gewürz, sondern auch eine echte Wunderknolle mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Von der Stärkung des Immunsystems bis hin zur Förderung der Herzgesundheit, Knoblauch verdient seinen Platz in deiner Küche.

Gesunde Granolacups

Gesunde Granolacups

Gesunde Granolacups sind extrem vielseitig und passen eigentlich zu jeder Gelegenheit. Ob als Snack für den kleinen Hunger oder zum Kaffee, als Frühstück oder als Dessert. Gesunde Granolacups passen einfach immer.

Zuckerfreie Haferkekse

Zuckerfreie Haferkekse

Zuckerfreie Haferkekse sind nicht nur eine Leckerei für den Gaumen, sondern auch eine Freude für deine Gesundheit. Das Beste daran? Du kannst sie ohne schlechtes Gewissen genießen. Der Frühling ist die Zeit der Erneuerung, und was könnte erneuernder sein als gesundes Naschen?

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.
Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de