Vegane Hackfleischalternative

von | 2. März 2024 | Rezepte, Hauptgerichte, One-Pot | 0 Kommentare

Vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions: Gesunde Vielfalt auf dem Teller

In fast jedem Supermarkt findet man in der Kühlabteilung (gleich neben dem verpacktem Fleisch) auch eine vegane Hackfleischalternative. Als ich angefangen habe mich vegan zu ernähren, habe ich diese vegane Hackfleischalternative auch einmal gekauft und getestet. Was soll ich sagen? Sie hat mich nicht wirklich überzeugt. Und da ich mich damals in erster Linie aus gesundheitlichen Gründen für die vegane Ernährung entschieden habe, war dieses Produkt jetzt auch nicht wirklich nötig. Versteh mich bitte nicht falsch, es gibt tatsächlich Produkte da draußen, die auch von den Inhaltsstoffen vollkommen fein sind. Aber wenn ich die Möglichkeit habe, mir eine vegane Hackfleischalternative selbst herzustellen, die dann auch noch voller Nährstoffe steckt und ganz ohne Zusatzstoffe auskommt, dann ist das natürlich meine erste Wahl 🙂

Und da ich ja sowieso ständig auf der Suche nach nährstoffreichen und gesunden Alternativen für alles mögliche bin, teste ich mich auch oft in meiner Küche durch verschiedene Rezeptideen. Ich gebe zu, dass nicht jede Idee, die ich in meiner Küche umgesetzt habe, ein Erfolg war. Aber diese vegane Hackfleischalternative hat mich begeistert. Und vielleicht begeistert sie ja auch dich (und deine Familie).

An dieser Stelle kannst du jetzt direkt zum Rezept springen, oder du nimmst dir noch etwas Zeit und liest weiter. Dann überzeugt dich vielleicht am Ende nicht nur der Geschmack, sondern auch die gesundheitlichen Vorteile dieser veganen Hackfleischalternative ;).

vegane Hackfleischalternative

Einfache Zubereitung

Diese vegane Hackfleischalternative ist wirklich super einfach in der Zubereitung. Du brauchst keine fancy Zutaten oder Gewürze. Wenn du die Zeit zum Einweichen der Walnüsse nicht mitrechnest, brauchst du vielleicht 5 Minuten mehr Zeit (für das Putzen der Pilze und das häckseln im Mixer), als wenn du fertiges Hackfleisch in die Pfanne hauen würdest. Und diese 5 Minuten sind bei all den anderen Vorteilen wirklich nicht erwähnenswert. Und einen wichtigen Punkt solltest du auch nicht außer Acht lassen: du weißt genau was drin ist! 

Gesundheitliche Vorteile

Wenn du schon eine Weile auf meinem Blog unterwegs bist, dann weißt du, wie wichtig mir die gesundheitlichen Vorteile sind. Wenn wir uns unsere vegane Hackfleischalternative selber herstellen, dann sollten wir auch auf allen Ebenen etwas davon haben. Geschmacklich und gesundheitlich!

I. Die Basis: Walnüsse und ihre gesundheitlichen Vorzüge

1. Walnüsse: Eine Quelle von Omega-3-Fettsäuren

Beginnen wir mit den Hauptakteuren dieses Gerichts – den Walnüssen. Diese kleinen Kraftpakete sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die für die Herzgesundheit von entscheidender Bedeutung sind. Das Einweichen der Walnüsse verstärkt nicht nur ihre Textur, sondern ermöglicht auch eine bessere Aufnahme der wertvollen Nährstoffe.

2. Antioxidantien für ein starkes Immunsystem

Darüber hinaus sind Walnüsse reich an Antioxidantien, die dazu beitragen, freie Radikale im Körper zu neutralisieren. Ein starkes Immunsystem ist der Schlüssel zu einem gesunden Lebensstil, und Walnüsse können dazu einen bedeutenden Beitrag leisten.

Und sagt man nicht auch, dass die Walnuss die gesündeste Nuss von allen ist?

II. Die Unterstützung: Champions als gesunde Ergänzung

1. Champions: Nährstoffreiche Vielfalt

Champions sind nicht nur in der kulinarischen Welt beliebt, sondern auch ernährungsphysiologisch wertvoll. Sie sind eine ausgezeichnete Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Die Verwendung von Champions in dieser vegane Hackfleischalternative sorgt nicht nur für eine angenehme Textur, sondern auch für eine erhebliche Portion an Nährstoffen.

2. Verdauungsfördernde Ballaststoffe

Die in Champions enthaltenen Ballaststoffe unterstützen eine gesunde Verdauung und tragen dazu bei, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Diese kleinen Pilze bringen nicht nur Geschmack in die Pfanne, sondern auch eine Fülle von Vorteilen für die allgemeine Gesundheit.

vegane Hackfleischalternative

III. Die Zubereitung: Schritt für Schritt zu pflanzlichem Genuss

1. Einweichen und Vorbereiten der Walnüsse

Beginne mit 200g Walnüssen, übergieße sie mit heißem Wasser und lasse sie ca. zwei Stunden lang einweichen. Nach dem Abspülen werden die Walnüsse fein gehackt, idealerweise mit einem Mixer für eine gleichmäßige Konsistenz.

2. Die Champions vorbereiten

Putze die Champions gründlich und hacke sie – für eine gleichmäßige Mischung empfiehlt sich hier ebenfalls der Einsatz eines Mixers. Die Stücke sollten relativ fein sein, damit die vegane Hackfleischalternative dem original von der Textur so nah wie möglich kommt.

3. Perfekte Harmonie in der Pfanne

In einer Pfanne vereinen sich die gehackten Walnüsse und Champions mit einer gehackten Zwiebel und zwei gepressten Knoblauchzehen. Ein Esslöffel Öl sorgt für die perfekte Basis, während die Mischung unter gelegentlichem Rühren anbrät, bis leichte Röstaromen entstehen.

4. Der Kick der Gewürze

Das würzen ist nun sehr wichtig. Du kannst die vegane Hackfleischalternative genau so würzen, wie du das original würzen würdest. Ich habe 2 TL Paprika Rosenscharf, 1 TL Salz und eine gute Prise Pfeffer verwendet. Es kommt auch ein bisschen darauf an, was du am Ende für Gericht kochen möchtest. 

Wusstest du, das Gewürze auch für zusätzliche gesundheitliche Benefits sorgen?

IV. Gesundheit im Fokus: Warum diese Hackfleischalternative gut für dich ist

1. Pflanzliche Proteine für die Muskulatur

Diese vegane Hackfleischalternative liefert nicht nur eine Fülle von Aromen, sondern auch pflanzliche Proteine. Diese sind essenziell für den Muskelaufbau und eine gute Alternative zu tierischem Eiweiß.

2. Gesunde Fette für ein ausgeglichenes Herz

Die Omega-3-Fettsäuren in den Walnüssen sind nicht nur gut für das Gehirn, sondern unterstützen auch die Herzgesundheit. Der Verzicht auf tierische Fette zugunsten dieser pflanzlichen Option kann einen positiven Einfluss auf das Cholesterinprofil haben.

3. Ballaststoffe für eine gesunde Verdauung

Champions und Walnüsse sind reich an Ballaststoffen, die eine gesunde Verdauung fördern. Die Mischung dieser beiden Zutaten macht nicht nur geschmacklich Sinn, sondern ist auch eine Wohltat für deinen Magen-Darm-Trakt.

Fazit: Eine Reise in die Welt der pflanzlichen Genüsse

Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions kannst du nun wunderbar weiter verarbeiten. Zum Beispiel zu einer leckeren Bolognese, einer Lasagne oder einer Chili con Carne.
All diese Gerichte (und noch unzählige mehr) kannst du ganz ohne tierische Produkte genießen und zusätzlich kannst du noch von einer Fülle an gesundheitlichen Vorteilen profitieren.

Die Kombination aus pflanzlichen Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen macht dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für deinen Körper. 

Wenn du dieses Rezept ausprobiert hast und dich die vegane Hackfleischalternative überzeugt hat, lass mich das doch gerne in den Kommentaren wissen 😉

Viel Spaß beim Kochen, guten Appetit und bleib entspannt vegan!

vegane Hackfleischalternative

Vegane Hackfleischalternative

Katja von entspannt-vegan.de
Diese vegane Hackfleischalternative aus Walnüssen und Champions ist gesund, lecker und einfach gemacht. Du kannst sie als Basis für verschiedene Gerichte wie Bolognese, Lasagne oder Chili con Carne nehmen.
bisher nicht bewertet
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Einweichzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Gericht Hauptgericht, One-Pot
Küche vegan
Portionen 4

Kochutensilien

  • 1 Mixer oder ein Messer
  • 1 Pfanne

Zutaten
 

  • 200 g Walnüsse ohne Schale
  • 200 g Champions
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Öl ich habe Rapsöl verwendet

Anleitungen
 

Vorbereitung

  • 200 g Walnüsse in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen und dann ca. 2 Stunden einweichen.
  • Anschließend die Walnüsse abspülen und mit einem Mixer klein hacken (nicht zu fein mahlen).
  • 200 g Champions putzen und ebenfalls fein hacken (nicht zu grob und nicht zu fein, die Konsistenz soll später an Hackfleisch erinnern).
  • 1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und hacken.

Los geht´s

  • 1 EL Öl in eine Pfanne geben und die Zwiebeln und den Knoblauch ganz kurz andünsten.
  • Die gehackten Walnüsse und die Champions hinzufügen und anbraten bis leichte Röstaromen entstehen.
  • Mit 2 TL Paprika rosenscharf, 1 TL Salz und Pfeffer würzen und ganz kurz mitanbraten.
  • Nun kann die vegane Hackfleischalternative nach Belieben weiter verarbeitet werden.

Notizen

Ich nutze die vegane Hackfleischalternative gerne für Bolognese (und diese dann auch gerne für eine Lasagne). 
Du kannst die Masse nach Belieben würzen, z. B. auch mit einer Gewürzmischung für Hackfleisch. Teste dich da gerne durch und nimm das, was du am liebsten magst.
 
einfach, gesund, nährstoffreich, proteinreich, schnell, vegan
Folge mir gern auf Instagram@entspannt_vegan_und_gesund

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewertung




Neueste Rezepte

Walnuss-Himbeer-Bites

Walnuss-Himbeer-Bites

Bist du bereit für einen süßen Genuss, der nicht nurl ecker ist, sondern auch voller Nährstoffe steckt? Ich präsentiere dir stolz meine neueste Kreation: Die Power-Schichtpralinen oder auch Walnuss-Himbeer-Bites! Diese kleinen Leckerbissen sind nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch eine Wohltat für deinen Körper.

Knoblauchpaste

Knoblauchpaste

Knoblauch ist nicht nur ein leckeres Gewürz, sondern auch eine echte Wunderknolle mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Von der Stärkung des Immunsystems bis hin zur Förderung der Herzgesundheit, Knoblauch verdient seinen Platz in deiner Küche.

Gesunde Granolacups

Gesunde Granolacups

Gesunde Granolacups sind extrem vielseitig und passen eigentlich zu jeder Gelegenheit. Ob als Snack für den kleinen Hunger oder zum Kaffee, als Frühstück oder als Dessert. Gesunde Granolacups passen einfach immer.

Zuckerfreie Haferkekse

Zuckerfreie Haferkekse

Zuckerfreie Haferkekse sind nicht nur eine Leckerei für den Gaumen, sondern auch eine Freude für deine Gesundheit. Das Beste daran? Du kannst sie ohne schlechtes Gewissen genießen. Der Frühling ist die Zeit der Erneuerung, und was könnte erneuernder sein als gesundes Naschen?

Vegane Pizza-Cracker

Vegane Pizza-Cracker

Durch Vegane Pizza-Cracker holst du nicht nur den Geschmack auf deine Snackpalette, sondern unterstützt auch aktiv deine Gesundheit. Egal, ob als Begleiter für Dips oder einfach solo genossen – diese kleinen Leckerbissen werden dich begeistern.

Über mich

Bild von Katja vegane Ernährungsberaterin

Hey! Ich bin Katja – schön, dass du auf meiner Website gelandet bist!

Hier teile Ich meine entspannt veganen und gesunden Rezepte mit dir.
Ich bin zertifizierte vegane Ernährungsberaterin und Fotografin – und mit diesem Blog kann ich meine beiden Leidenschaften gemeinsam ausleben.

Kontakt

Für Kooperationsanfragen schreibe mir gerne an:

info@entspannt-vegan.de